3. Dezember 2019

SchmerzensgeldBeträge Online mit Xaver

Hacks/Wellner/Häcker „SchmerzensgeldBeträge“ ist seit Jahrzehnten das Standardwerk zur Ermittlung von Schmerzensgeldansprüchen. Für den Deutschen Anwaltverlag haben wir die Digitalausgabe der „SchmerzensgeldBeträge“ als Onlineprodukt neu aufgesetzt, das die bisherige Offline-CD-ROM ablöst. Dabei haben wir die Benutzerführung und das UI-Design neu gestaltet, um den praktischen Nutzen des Nachschlagewerks ins Onlineprodukt zu übertragen. Die „SchmerzensgeldBeträge Online“ basieren natürlich auf der Xaver Publishing Platform. Die Benutzerverwaltung, Produktfreischaltung und Zugriffssteuerung besorgt unser Xaver Access Management. Uwe Hagemann, Geschäftsführer des Deutschen Anwaltverlags, sagt: „Das war das richtige Projekt zum richtigen Zeitpunkt mit dem richtigen Dienstleister.“
20. November 2019

Das Österreichische Wörterbuch wurde xaverisiert

Das Österreichische Wörterbuch enthält den aktuellen Wortschatz unter besonderer Berücksichtigung des österreichischen Deutsch, außerdem Angaben zu Sachbereichen, Stil- und Sprachschicht, zur regionalen Verbreitung, zu Wortherkunft uvm. Es wird im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung vom Österreichischen Bundesverlag (ÖBV) in Wien herausgegeben. Wir durften die Online-Ausgabe des Österreichischen Wörterbuchs auf die Xaver Publishing Platform umstellen. Dass der dafür gängige Fachbegriff „xaverisieren“ noch keinen Einzug in den amtlichen Wortschatz gefunden hat, schmälert unsere Freude darüber nicht im mindesten. Der Auftrag des ÖBV war, eine bestehende Anwendung technisch zu erneuern und dabei die Performanz und die Suche zu optimieren. Falls es den Begriff „Stealth Relaunch“ noch nicht gab, sei er hiermit geprägt. Noch ein Kandidat fürs Wörterbuch … Mag. Klaus Baier, Leiter Produktion & IT beim ÖBV, resümiert: „Hier wurde hohe Qualität in kurzer Zeit geliefert“. Darauf einen Polsterzipf mit Schlagobers!
8. Oktober 2019

»Die tatsächlichen Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen erkunden«

Für Medien ist die Nutzungsqualität ein kritischer Erfolgsfaktor. Das gilt besonders für digitale Medien, denn der Anwender ist nur einen Klick entfernt vom besseren Produkt. Berücksichtigen Verlage dies angemessen? Verlage fokussieren manchmal zu sehr auf die Inhalte und deren Richtigkeit, anstatt auf Klickwege und Helligkeitskontraste ihrer digitalen Anwendungen zu achten. Dies stellte Anke Schnepel mit ihrer langjährigen Erfahrung als Usability/UX Consultant beim Publishingdienstleister Doctronic fest. Beim 21. CrossMediaForum am 3. Juli 2019 in München brach sie eine Lanze für systematische Nutzerforschung nach den Standards, wie sie führende Digitalunternehmer anwenden. Im Buchreport gibt sie einen kurzen Überblick über die Vielfalt der Methoden.
18. September 2019

Doctronic auf der Frankfurter Buchmesse

Vom 1. bis 20. Oktober 2019 finden sie uns hier: In Halle 4.2 am Stand H27 Wir freuen uns aus Sie!